Warum Sie Ihrem Arzt sagen sollten, wie UC Sie wirklich beeinflusst

Warum Sie Ihrem Arzt sagen sollten, wie UC Sie wirklich beeinflusst

Colitis ulcerosa (CU) ist eine entzündliche Darmerkrankung. Laut der Crohn's und Colitis Foundation of America betrifft dies schätzungsweise 900.000 Menschen in den Vereinigten Staaten. Diese Krankheit verursacht eine Entzündung in Ihrem Dickdarm und Rektum und Geschwüre in der Auskleidung des Darms.

Ihr Arzt spielt eine große Rolle in Ihrem Behandlungsplan. Daher ist es wichtig, einen offenen Dialog zu führen und Ihre Bedenken bezüglich der Nachsorgetermine zu erwähnen. Diese sollten mehr beinhalten, als einen Nachfüllauftrag für Verschreibungen zu bekommen. Dies ist Ihre Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich über Ihren allgemeinen Gesundheitszustand zu äußern. Es ist auch wichtig, dass Sie bei diesen Terminen Ihre tägliche Routine besprechen.

Anders als bei der Operation gibt es kein Heilmittel für UC. Aber mehrere Therapien können die Auswirkungen dieser Krankheit auf Ihr Leben minimieren. Du musst also deinem Arzt sagen, wie UC dich wirklich beeinflusst.

Wie UC Ihre tägliche Routine beeinflusst

Eine UC-Diagnose beeinflusst nicht nur Ihre körperliche Gesundheit, sondern auch Ihre tägliche Routine. Menschen mit leichter UC können weniger Schübe haben, und die Krankheit kann ihr Leben kaum unterbrechen. Es ist eine andere Geschichte, wenn Sie eine mittelschwere bis schwere UC haben. Hier sind Möglichkeiten, wie UC Ihren Tagesablauf beeinflussen kann:

Unfähigkeit, zur Arbeit oder zur Schule zu gehen

Häufiger Durchfall und Bauchschmerzen können zu verpassten Tagen von der Arbeit oder der Schule führen. Wenn Sie zu viele Tage aus der Schule verpassen oder wenn Sie zu viele Tage von der Arbeit verpassen, können Sie in die Klassenarbeit zurückfallen.

Schwieriges Schlafen

Häufige Darmtätigkeit und Bauchschmerzen können Sie nachts wach halten und das Einschlafen erschweren. Mangel an Schlaf kann Ihren Stress erhöhen, was Schübe verschlimmern und zur Tagesmüdigkeit beitragen kann.

Tendenz, Mahlzeiten zu überspringen

Wenn sich Ihre Symptome nach dem Essen verschlimmern, können Sie Mahlzeiten überspringen, um ein Aufflammen zu vermeiden. Bauchschmerzen können auch Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust verursachen.

Angst vor öffentlichen Plätzen

UC ist eine unvorhersehbare Krankheit. Du kannst dich von öffentlichen Plätzen entfernen oder besondere Ereignisse verpassen, weil du Angst vor einem Angriff hast.

Unfähigkeit zu trainieren

Übung kann Symptome der UC lindern und andere gesundheitliche Vorteile bieten. Regelmäßige Aktivität kann Ihr Immunsystem stärken und Ihre Stimmung steigern. Aber einige Übungen benutzen Ihre Bauchmuskeln und üben Druck auf Ihren Magen-Darm-Trakt aus. Dies kann Symptome auslösen und Schübe verstärken.

Sexuelle Probleme

Obwohl es möglich ist, ein gesundes, aktives Sexualleben mit UC zu haben, kann diese Krankheit die sexuelle Intimität beeinflussen. Sorgen über Inkontinenz oder Bauchschmerzen können Ihr Interesse an Sex verringern. Da UC einen großen physischen Einfluss auf Ihren Körper haben kann, verlieren Sie möglicherweise auch das Interesse an Sex aufgrund von Müdigkeit oder niedriger Energie. Chronische intestinale Blutungen, die durch UC verursacht werden, erhöhen das Risiko einer Anämie, was zu einer geringeren Energie beitragen kann.

Die richtige Beziehung zu Ihrem Arzt haben

Eine starke Beziehung zu Ihrem Gastroenterologen ist wichtig für Ihre Genesung. Bei richtiger Behandlung kann UC in Remission geraten. Seien Sie nicht besorgt darüber, Ihre Symptome mit Ihrem Arzt zu besprechen oder wie diese Krankheit Ihr Leben unterbricht. Ihr Arzt kann die Krankheit nicht richtig behandeln, bis Sie erklären, was Sie wirklich betrifft.

Der Schweregrad Ihrer UC-Symptome kann sich im Laufe der Jahre ändern. Sie hatten möglicherweise leichte Symptome - klassifiziert durch nicht mehr als vier weiche Stühle pro Tag und ansonsten gesund - als Sie zum ersten Mal eine Diagnose erhielten. Daher hat Ihr Arzt wahrscheinlich eine Behandlung für Patienten mit leichter UC empfohlen. Informationen über Ihre tägliche Routine und Ihre Symptome können Ihrem Arzt helfen zu beurteilen, ob Ihr derzeitiger Behandlungsplan funktioniert oder Sie auf eine andere Art von Therapie umsteigen müssen.

Ihr Arzt verschreibt möglicherweise zuerst Aminosalicylate (Entzündungshemmer) und empfiehlt Over-the-Counter-Medikamente gegen Durchfall. Wenn Ihr Zustand moderat oder schwer wird und sich mit dieser Therapie nicht verbessert, kann ein Kortikosteroid oder ein Immunsuppressivum die Entzündung reduzieren und eine Remission induzieren.

Sie werden nach einigen Wochen mit Ihrem Arzt sprechen, um Ihre Fortschritte zu besprechen. Wenn die Krankheit weiterhin Ihre tägliche Routine beeinflusst, könnten Sie ein Kandidat für biologische Präparate sein. Dies ist eine Art von Therapie, die auf die Proteine ​​abzielt, die für die Entzündung in Ihrem Darm verantwortlich sind.

In schweren Fällen von UC kann eine Operation erforderlich sein, um den Dickdarm und das Rektum zu entfernen. Ihr Arzt kann Ihnen eine Operation empfehlen, wenn Sie mehr als 10 Stuhlgänge pro Tag verlieren, eine Bluttransfusion für schwere Darmblutungen benötigen oder lebensbedrohliche Komplikationen haben. Abhängig von der Art der Operation können Sie einen externen Beutel an der Außenseite Ihres Bauches angebracht haben, um Abfall zu sammeln.

Das wegnehmen

Obwohl UC manchmal herausfordernd sein kann, ist es möglich, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Die richtige Behandlung für UC kann Ihnen helfen, in Remission zu gelangen und zu bleiben. Seien Sie ehrlich mit Ihrem Arzt und erklären Sie, wie UC Ihr Leben beeinflusst. Je mehr Ihr Arzt über Ihre tägliche Routine und Ihre Gesundheit weiß, desto einfacher wird es sein, eine Therapie zu empfehlen, die Ihnen langfristig helfen und Ihren Dickdarm heilen kann.